Veröffentlicht am

Neues aus deinem Jugendwerk!

…und zack: Ist schon mehr als ein Monat vergangen, seit am 17. März die Landesjugendwerkskonferenz stattfand. Und es ist eine ganze Menge passiert. Was wir seitdem alles geschafft haben und was in nächster Zeit ansteht lest ihr in diesem Beitrag.

JGL-Schulung

„Können wir draußen Unterricht machen?“ – jede lernende Gruppe, immer. JGL-Schulung im Haus Warwisch.

Nun also der Reihe nach. Nachdem auf der Landeskonferenz der neue Vorstand gewählt wurde, stand noch vor der ersten Vorstandssitzung die diesjährige JGL-Schulung an. Das erste Wochenende vom 6.-8. April fand wie immer im wunderschönen Haus Warwisch statt. Bei viel Input und Theorie lernte sich die Gruppe kennen und erhielt grundlegende Einblicke in die pädagogische Arbeit und die Leitung von Gruppen. Am folgenden Rechts-Tag am 14. April wurden dann die rechtlichen Rahmenbedingungen in Angriff genommen – natürlich nicht zu trocken sondern immer mit Praxisbeispielen und auch aktiven Methoden. Das finale Wochenende vom 20.-22. April (wieder in Warwisch) war dann unter anderem zum ausprobieren der Theorie da – bei gutem Wetter und einer netten Gruppen war das ein voller Erfolg!

Vorstandssitzung und Stammtisch

Zwischendurch fand am 11. April die erste Vorstandssitzung des neuen Vorstands statt, es gab viel zu besprechen und noch mehr Aufgaben zu verteilen – denn der neue Vorstand ist voll motiviert und hat so einiges vor!

Am Freitag den 13. April wurden wir dann von den Piratinnen Holzbein-Andrea und Einauge-Elisa auf die Elbinseln zum Jugendwerks-Stammtisch eingeladen und haben nach erfolgreichem Bestehen aller Prüfungen und Aufgaben einen echten Schatz gefunden!

jung. kreativ. politisch.

Jugendwerker*innen demonstrieren gegen rechte Hetze.

Seit einiger Zeit gibt es in Hamburg die „Merkel muss weg“-Demos, mittlerweile allerdings nur noch jeden zweiten Montag. Die Demo ist angemeldet und organisiert von Menschen die dem rechtsextremen Milieu zuzuordnen sind und selbstverständlich geht es ihnen nicht nur um Angela Merkel sondern um eine menschenfeindliche und rassistische Politik. Dem wollen wir uns entschieden entgegenstellen, also sind wir nun schon mehrmals auf der stattfindenden Gegendemonstration dabei und zeigen Flagge gegen rechte Hetze!

Um dort auch im wörtlichen Sinne „Flagge zeigen“ zu können (und in Vorbereitung auf die Demo am 01. Mai) haben wir uns sogar kreativ betätigt und Banner, Flaggen und Transparente gemalt! Die sind wirklich großartig geworden und werden uns ab jetzt auf den kommenden Demonstrationen begleiten.

Ferienfahrten

Neben all diesen tollen Aktionen und Veranstaltungen stecken die Ferienfahrten-Teams natürlich mitten in den Vorbereitungen für die Ferienfahrten im Sommer und die Plätze werden langsam rar – wer also Lust hat dieses Jahr mitzufahren, sollte sich mit der Anmeldung beeilen!

Um für die Ferienfahrten und das Jugendwerk zu werben sind wir nun hoffentlich regelmäßig auf dem Anwohner*innen-Flohmarkt am Else-Rauch-Platz in Eimsbüttel. Auch kommenden Sonntag, 29. April sind wir wieder vor Ort. Wir freuen uns über bekannte Gesichter und Menschen die uns unterstützen wollen.

Wie geht es weiter?

Es ist also eine ganze Menge passiert und wir haben noch viel vor, zum Beispiel die Demonstration am 1. Mai in Hamburg, die Vorbereitungsseminare für die Ferienfahrten-Teams und die Bundesjugendwerkskonferenz steht an (10.-14. Mai in Bremen). Es bleibt also turbulent und ereignisreich im Hamburg Jugendwerk!

Mit solidarischen Grüßen!

 

 


Lust mit zu machen? -> hier klicken
Lust auf eine Ferienfahrt im Sommer? -> hier klicken
Noch Fragen? -> Kontakt

 

 

 

Veröffentlicht am

Sommer, Sonne, Ferienfahrten 2018 – Mehr als Freizeit!?

Die Ferienfahrten-Saison 2018 ist gestern grandios mit dem ersten AiO (All in One) Interessiertentreffen für Teamende unserer Ferienfahrten gestartet.

Neue und alte Jugendwerker*innen versammelten sich zum diesjährigen AiO Interessiertentreffen in der Zentrale des Hamburger Jugendwerks, um Einblicke und Informationen in die diesjährigen Ferienfahrten zu erhalten.
Interaktiv und mit viel Elan stellten erfahrene Teamer*innen die Reiseziele in diesem Jahr vor. Egal ob Spanien, Kroatien, oder Wöpse – die Euphorie und die Erkenntnis, dass es nur noch fünf Monate bis zu den ersehnten Fahrten sind, löste bei allen ein wohliges Gefühl aus.

Es war spannend zu beobachten, dass die Ziele und Werte des Jugendwerks bei allen – in Bezug auf die Umsetzung und Gestaltung für die Fahrten – großen Anklang fanden.
Kinder- und Jugendlichen Ferien schenken – das hört sich erst einmal gut an und könnte auch so stehen gelassen werden, jedoch steckt für uns mehr dahinter:
Wir wollen Kindern- und Jugendlichen die Möglichkeit geben mitzugestalten und an inhaltlichen Themen zu wachsen, die sie interessieren. Altersgruppenübergreifend stellen wir unsere Werte (Solidarität, Freiheit, Gerechtigkeit, Gleichheit, Emanzipation und Toleranz) explizit in den Fokus der Ferienfahrten!
Mitgestalten statt Motzen ist die Devise.

Beim AiO Interessiertentreffen wurde darüber hinaus ebenfalls sehr deutlich:
Ferienfahrten mit und beim Landesjugendwerk der AWO Hamburg e.V. sind nicht nur für die Kinder- und Jugendlichen die als Teilnehmende mitfahren eine unvergessliche Zeit, sondern auch für die Menschen die als Teamer*innen die Fahrten begleiten.
Gemeinsam von- und miteinander lernen ohne Zwang, methodisch aufbereitet und spielerisch, sowie pädagogisch auf hohem Niveau – das ist unser Anspruch.

Natürlich verlangt so eine Ferienfahrt von den Teamer*innen sehr viel ab: Die Vor- und Nachbereitung, sowie die Durchführung, kann als eine sehr intensive Zeit zusammengefasst werden. Die Frage, ob sich der ganze Aufwand lohnt kann schlichtweg mit Ja beantwortet werden. Den Zauber, der so einer Ferienfahrt innewohnt ist unbeschreiblich und kann wahrlich schwer in Worte gefasst werden.

Fest steht: Wir freuen uns auf die schönsten zwei Wochen im Jahr und fiebern diesen mit Spannung und großen Aktionismus entgegen.

Veröffentlicht am

Auf die Plätze, fertig… Anmeldung!

Ab heute ist die Anmeldung zu unseren Ferienfahrten endlich möglich!

Auf der Seite Ferienfahrt Anmeldung befindet sich nun eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum anmelden zu den Ferienfahrten. Dort ist auch beschrieben, wie die Zuschussberechtigung geprüft und wie der sogenannte ‚Bildungsgutschein‘ eingesetzt werden kann.

Die Ferienfahrten-Ziele und Preise findet ihr auf der Seite Ferienfahrten 2018. Wir freuen uns auf eure Anmeldungen!

Veröffentlicht am

Ferienfahrten 2018: Termine und Ziele

Es ist so weit: Voller Vorfreude können wir die Termine und Ziele unserer Ferienfahrten in 2018 verkünden!

Aufgrund der hohen Nachfrage und der guten Erfahrungen im letzten Jahr, haben wir uns entschieden, dieses Jahr neben der Kleinen Fahrt (7-11 Jahre) zwei Große Fahrten anzubieten, jeweils von 12-17 Jahren.

Das sind die Termine und Ziele der drei Fahrten:

———

KLEINE FAHRT (7-11 Jahre)
14.07. – 28.07.2018

Wie jedes Jahr fährt die Kleine Fahrt in ein schönes Haus in Deutschland mit nicht all zu langer Anreise.

GROSSE FAHRT (12-17 Jahre)
05.07. – 19.07.2018
Eine der beiden großen Fahrten geht dieses Jahr nach Spanien – Camping in der Sonne!

GROSSE FAHRT (12-17 Jahre)
26.07. – 09.08.2018
Die andere große Fahrt wird es in Kroatien nicht weniger sonnig haben. Auch hier campen wir wieder gemeinsam!

———

Weitere Informationen zu den einzelnen Zielen folgen noch dieses Jahr. Auch die Anmeldung für die Ferienfahrten 2018 wird dieses Jahr noch möglich sein. Wir halten Euch auf unserer Homepage und auf Facebook auf dem Laufenden.


Die Hamburger Sommerferien liegen 2018 wie folgt: 05.07. bis  15.08.2018.

Veröffentlicht am

Das waren die Ferienfahrten 2017…

Nach monatelanger Vorbereitung und drei ereignisreichen, rundum gelungenen Ferienfahrten sind nun alle Teilnehmenden und Teamenden wieder in Hamburg und mittlerweile wohl auch wieder im Alltag angekommen.Während alle Beteiligten wahrscheinlich noch in schönen Erinnerung schwelgen steht im Jugendwerk Hamburg im September so einiges an. Hier ein kurzer Überblick, was diesen Monat noch auf uns zu kommt:

Den Startschuss macht nächstes Wochenende direkt das NaBeSe: das Nachbereitungsseminar der Ferienfahrten, auf welchem die Teams die diesjährigen Ferienfahrten auswerten, Gedanken und Ideen für’s nächste Jahr sammeln und einen gemeinsamen Abschluss finden werden.

Nur ein Wochenende darauf trifft sich der Fachausschuss U-18 um das Teilnehmenden-Nachtreffen vom 22.-24. September vorzubereiten.

Außerdem steht ja noch etwas an, was uns alle (ob Jugendwerker*in oder (noch) nicht): Die Bundestagswahl am 24. SeptemberDazu werden wir in den kommenden Wochen ebenfalls arbeiten und alle Menschen auffordern ihr Wahlrecht wahrzunehmen. Vielleicht habt Ihr ja schon den gemeinsamen Banner von Jugendwerk und AWO gesehen, z.B. auf Facebook als Titelbild.

Veröffentlicht am

Rückfahrt Weeze

Der Bus ist mit einer Verspätung erst um 11.45 Uhr von Weeze losgefahren.

Da die Straßen aber laut Navi recht leer scheint, wird mit einer aktuellen Fahrtzeit von 4 Stunden gerechnet. Dazu kommt aber noch eine 30 und eine 10 minütige Pause.
Zusätzlich könnte es aufgrund der Baustellen vor Bremen nochmal zu Verzögerungen kommen, darüber werden wir Sie aber informieren.

 

Derzeit gehen wir davon aus, dass die kleine Fahrt zwischen 17 Uhr und 17.30 Uhr am Jugendwerk Wandsbek ankommen wird.

 

Veröffentlicht am

Aktuelles von Weeze- Ankunft Samstag 26.8.

Die letzte Woche ist nun auch vorbei und heute wurden soweit es geht die Koffer und Taschen gepackt.
Dennoch hat sich das Team für den letzten Abend noch ein nettes Beisammensein mit den Kids überlegt.

Morgen wird dann also gefrühstückt, Lunchpakete für die Fahrt geschmiert, letzte Dinge im Zimmer und Haus weg- und aufgeräumt und dann gehts um 11 Uhr Richtung Heimat.

Vorrausichtliche Ankunftszeit ist gegen 17 Uhr am Jugendwerk in Wandsbek geplant. Das Team wird mich aber informieren, wenn es zu Verzögerungen kommen würde.
Geplant sind 6 Stunden Busfahrt inklusive 2 Pausen.

BIs dahin alles Liebe und eine gute Heimreise für die kleine Fahrt

Veröffentlicht am

Aktuelles von Weeze- die erste Woche ist rum

Wie schnell die Zeit vergeht…
die erste Woche liegt hinter den Teilnehmenden und dem Team der kleinen Fahrt.
Neben Basteleien, wie Wichtelpost und unzähligen Spielen, darunter vielen Laufspielen bekamen die Kids und das Team von zahlreiche Nachrichten von unbekannten Personen, welche eine kleine Story zu erzählen hatten.
Die Besuche von Toglem Geiso, Ferdinand EInhorn, Meister Kralle der Lemurenkatze, Peter Gogä dem Waldmenschen waren ein voller Erfolg. Jeder Charakter wurde auf seine Art von den Kindern gefeiert und anerkannt. Kreative und spannend wurden die Kinder in der letzten Woche durch die Story geführt und haben sie mit viel Freude und Motivation mitgestaltet. Zum guten Abschluss konnte nun auch noch, zusammen mit dem Bergfestbesuch, die Königin von Ubino eines Besseren gelehrt werden und darf nach diesem glorreichem Wochenende auch zu den Guten gezählt werden.

Das Bergfest war so mit ein voller Erfolg, sodass das Team und die Teilnehmenden die letzte Woche im schönen Weeze mit vielen Großgruppenaktionen und weiteren schönen Gutenachtrunden verbringen werden.

Ganz liebe Grüße aus Weeze wünschen die Kids und das Team.

Veröffentlicht am

Aktuelles von Weeze

Ein entspannter und freudiger Anruf hat mich heute morgen erreicht: es ist alles super!
Die ersten Nächte sind auch gut überstanden und es wurden gemeinsame Regeln und Rechte in Kleingruppen erarbeitet. Das Wetter ist heute so sonnig wie in Hamburg und viele Aktionen können auf der großen Wiese vorm Haus gemacht werden, beispielsweise „Wo ist der Hund?“. Es heißt also: Spiel, Spaß und Spannung und vieles mehr.

Alles in allem herrscht also eine gute Stimmung im Team und bei den Teilnehmer*innen.

Viele Grüße von der kleinen Fahrt