Geschrieben am

Herzlich Willkommen 2018!

Nach einer kleinen Verschnaufpause über die Weihnachtstage und den Jahreswechsel meldet sich das Landesjugendwerk Hamburg in 2018 mit aufgeladenen Akkus zurück. Und viel Energie brauchen wir, denn es steht dieses Jahr so einiges an. Das Jugendwerk der AWO wird 40 Jahre alt und auch das Hamburger Jugendwerk feiert dieses Jahr 35-jähriges Bestehen.

Neben der Bundeskonferenz des Bundesjugendwerks im Mai wird auch bei uns in Hamburg Konferenz gehalten: Am 17. März 2018 findet die Landeskonferenz statt, auf der von den Mitgliedern der alte Vorstand entlastet, ein neuer Vorstand gewählt und über Anträge abgestimmt wird.

Auf Bundesebene finden wieder die Forenwochenenden statt, bei denen wir uns natürlich einmischen wollen und unsere Kooperation mit dem Bezirksjugendwerk Unterfranken soll auch dieses Jahr wieder mit Leben gefüllt werden. Politisch wollen wir uns noch stärker in verschiedenen Themen positionieren und die Interessen von Kindern und Jugendlichen lautstark vertreten – auf Demos und durch Aktionen, unter anderem mit unserem AK Refugees.

Im Laufe des Jahres werden wir außerdem weiter gemeinsam mit allen Mitgliedern an unserer Zukunftsvision für das Landesjugendwerk Hamburg arbeiten: Wo wollen wir hin? Wie soll das Jugendwerk in ein paar Jahren aussehen? Was ist uns (z.B. politisch) wichtig? Wie können wir weiterhin unsere gute Arbeit leisten?

Zu guter Letzt finden dieses Jahr natürlich wieder unsere Ferienfahrten statt! Mit drei tollen Zielen, spannenden Themen und viel Action versprechen diese wieder jede Menge Sommerferien-Spaß. Dazu werden wir wie jedes Jahr junge Menschen zu Gruppenleiter*innen ausbilden und die Ferienfahrten in mehreren Seminaren und Teamtreffen gemeinsam vor- und nachbereiten.

2018 verspricht also ein aufregendes, spannendes und intensives Jahr zu werden. Wir freuen uns auf diese Zeit und alle Menschen die gemeinsam mit uns für das Gute und Schöne streiten wollen!