Struktur

Das Jugendwerk der AWO ist ein Mitgliederverband. Das heißt, dass alle wichtigen Entscheidungen von den Mitgliedern getroffen werden. So ist dies im Gesamtverband, dem Bundesjugendwerk und auch im Landesjugendwerk der AWO Hamburg.

Alle zwei Jahre findet in Hamburg die Landeskonferenz statt, auf der Anträge besprochen und abgestimmt werden sowie ein neuer Vorstand gewählt wird. Zu dieser Konferenz sind alle Mitglieder des Landesjugendwerk Hamburg eingeladen, um mitzudiskutieren, abzustimmen und zu wählen – kurz: Die Geschicke des Jugendwerks selbst in die Hand zu nehmen!

Vorstand

Der Vorstand besteht aus zwei Vorsitzenden, zwei stellvertretenden Vorsitzenden und Beisitzenden. Unser Anspruch ist, dass mindestens zwei verschiedene Geschlechter in Vorsitz und im gesamten Vorstand vertreten sind.

Im September 2020 wurde der aktuelle Vorstand gewählt, welcher nun bis 2022 die Aufgabe hat, die Geschicke des Jugendwerks intensiv zu begleiten, Entscheidungen vorzubereiten und Anträge aus der Konferenz umzusetzen.

Der Vorstand für die Wahlperiode 2020-2022

(von links: Parniyan Khaliqi, Kira Hanoldt, Melissa Kube, Michelle Warnemünde, Hannes Bremert, Hiwaron Binboga, Caroline Immer)

Arbeitsbereiche

Seit 2018 organisiert sich das Landesjugendwerk Hamburg im Wesentlichen in den drei Arbeitsbereichen Pädagogik, Politik und Strategie. Neben den, für Mitglieder und Gäste offenen, Vorstandssitzungen sind die Treffen der Arbeitsbereiche eine Möglichkeit sich in der Verbandsarbeit zu beteiligen.

Organigramm

Folgendes Organigramm bietet einen Überblick wie das Landesjugendwerk Hamburg sich organisiert. In alle Bereiche können sich Mitglieder einbringen, teils über gewählte Ämter (z.B. Vorstand), meist aber einfach durch das Dabeisein und Mitmachen!