JGL-Schulung (AK Refugees) Teil 1

Ort: Jugendwerk

Zeit: 17. November 2017 – 19. November 2017

Beschreibung:

Das Landesjugendwerk der AWO Hamburg ist ein eigenständiger und rein ehrenamtlicher Verband der Kinder- und Jugendarbeit.
Seit über 20 Jahren veranstalten wir Ferienfahrten, mischen uns in politische Diskussionen ein und beziehen dabei Stellung für die Interessen von Kindern und Jugendlichen.
Als Kinder- und Jugendverband erfüllen wir einen eigenständigen Bildungs- und Sozialisationsauftrag. Wir bilden außerdem unsere ehrenamtlichen Mitglieder aus und qualifizieren sie, dies geschieht z.B. bei der Jugendgruppenleiter*innen-Schulung (JGL).
Diese Schulung ist eine wichtige Grundlage der Jugend und Verbandsarbeit in Deutschland und legitimiert die Absolvent*innen zur Leitung von Jugendgruppen und versetzt sie in die Lage, Projekte in verschiedensten Kinder und Jugendverbänden durchzuführen und dort aktiv mitzuarbeiten.

Infos zur Jugendgruppenleiter*innen-Schulung

Die Jugendgruppenleiter*innen-Schulung richtet sich an Menschen von 16 bis 30 Jahre, die Interesse an der ehrenamtlichen Verbandsarbeit mit Kindern und Jugendlichen haben oder im pädagogischen / Sozialen Berufen arbeiten möchten.
Ziel des Landesjugendwerks ist es mehr Menschen mit Fluchthintergrund in den aktiven Verbandsalltag aufzunehmen und junge geflüchtete Menschen die Qualifikation zu geben in anderen Kinder- und Jungendverbänden aktiv zu werden. Hauptmotivation hierfür muss nicht die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sein, es gibt auch viele andere Tätigkeitsfelder in den vielfältigen Verbänden. Das Landesjugendwerk der AWO freut sich über jedes neue Mitglied!

Um an der Schulung Teilzunehmen ist es nicht notwendig geflüchtet zu sein, sie richtet sich aber hauptsächlich an Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund. Die Schulung soll der Integration dienen, daher ist jeder willkommen egal wie lange er oder sie schon in Deutschland lebt.

Kosten: 10 – 20€ Teilnehmer*innenbeitrag (Sollte es Personen nicht möglich sein, den Teilnehmer*innenbeitrag aufzubringen, so ist auch eine kostenlose Teilnahme möglich!)

Die Schulung wird als Projekt der Sozialraumintegration von der Behörde für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Stadt Hamburg gefördert, die Ursprünglichen Kosten betragen 380€ pro Person.

Zeitraum: Die Schulung findet an zwei Wochenenden statt. 17.- 19. November und 01. – 03. Dezember 2017

Inhalte: Grundlagen der Pädagogik, Projektmanagement, Methodisches Arbeiten an Aktionsplänen, Rechtliche Grundlagen der Kinder- und Jugendarbeit.

Kategorien: Veranstaltungen, Seminare, Aktuelles