Geschrieben am

Neues aus deinem Jugendwerk!

…und zack: Ist schon mehr als ein Monat vergangen, seit am 17. März die Landesjugendwerkskonferenz stattfand. Und es ist eine ganze Menge passiert. Was wir seitdem alles geschafft haben und was in nächster Zeit ansteht lest ihr in diesem Beitrag.

JGL-Schulung

„Können wir draußen Unterricht machen?“ – jede lernende Gruppe, immer. JGL-Schulung im Haus Warwisch.

Nun also der Reihe nach. Nachdem auf der Landeskonferenz der neue Vorstand gewählt wurde, stand noch vor der ersten Vorstandssitzung die diesjährige JGL-Schulung an. Das erste Wochenende vom 6.-8. April fand wie immer im wunderschönen Haus Warwisch statt. Bei viel Input und Theorie lernte sich die Gruppe kennen und erhielt grundlegende Einblicke in die pädagogische Arbeit und die Leitung von Gruppen. Am folgenden Rechts-Tag am 14. April wurden dann die rechtlichen Rahmenbedingungen in Angriff genommen – natürlich nicht zu trocken sondern immer mit Praxisbeispielen und auch aktiven Methoden. Das finale Wochenende vom 20.-22. April (wieder in Warwisch) war dann unter anderem zum ausprobieren der Theorie da – bei gutem Wetter und einer netten Gruppen war das ein voller Erfolg!

Vorstandssitzung und Stammtisch

Zwischendurch fand am 11. April die erste Vorstandssitzung des neuen Vorstands statt, es gab viel zu besprechen und noch mehr Aufgaben zu verteilen – denn der neue Vorstand ist voll motiviert und hat so einiges vor!

Am Freitag den 13. April wurden wir dann von den Piratinnen Holzbein-Andrea und Einauge-Elisa auf die Elbinseln zum Jugendwerks-Stammtisch eingeladen und haben nach erfolgreichem Bestehen aller Prüfungen und Aufgaben einen echten Schatz gefunden!

jung. kreativ. politisch.

Jugendwerker*innen demonstrieren gegen rechte Hetze.

Seit einiger Zeit gibt es in Hamburg die „Merkel muss weg“-Demos, mittlerweile allerdings nur noch jeden zweiten Montag. Die Demo ist angemeldet und organisiert von Menschen die dem rechtsextremen Milieu zuzuordnen sind und selbstverständlich geht es ihnen nicht nur um Angela Merkel sondern um eine menschenfeindliche und rassistische Politik. Dem wollen wir uns entschieden entgegenstellen, also sind wir nun schon mehrmals auf der stattfindenden Gegendemonstration dabei und zeigen Flagge gegen rechte Hetze!

Um dort auch im wörtlichen Sinne „Flagge zeigen“ zu können (und in Vorbereitung auf die Demo am 01. Mai) haben wir uns sogar kreativ betätigt und Banner, Flaggen und Transparente gemalt! Die sind wirklich großartig geworden und werden uns ab jetzt auf den kommenden Demonstrationen begleiten.

Ferienfahrten

Neben all diesen tollen Aktionen und Veranstaltungen stecken die Ferienfahrten-Teams natürlich mitten in den Vorbereitungen für die Ferienfahrten im Sommer und die Plätze werden langsam rar – wer also Lust hat dieses Jahr mitzufahren, sollte sich mit der Anmeldung beeilen!

Um für die Ferienfahrten und das Jugendwerk zu werben sind wir nun hoffentlich regelmäßig auf dem Anwohner*innen-Flohmarkt am Else-Rauch-Platz in Eimsbüttel. Auch kommenden Sonntag, 29. April sind wir wieder vor Ort. Wir freuen uns über bekannte Gesichter und Menschen die uns unterstützen wollen.

Wie geht es weiter?

Es ist also eine ganze Menge passiert und wir haben noch viel vor, zum Beispiel die Demonstration am 1. Mai in Hamburg, die Vorbereitungsseminare für die Ferienfahrten-Teams und die Bundesjugendwerkskonferenz steht an (10.-14. Mai in Bremen). Es bleibt also turbulent und ereignisreich im Hamburg Jugendwerk!

Mit solidarischen Grüßen!

 

 


Lust mit zu machen? -> hier klicken
Lust auf eine Ferienfahrt im Sommer? -> hier klicken
Noch Fragen? -> Kontakt