Veröffentlicht am

Das war die Landeskonferenz 2022!

Am Samstag, den 17.09.2022, stand nach zwei Jahren wieder die Landeskonferenz des Landesjugendwerks der AWO Hamburg an.

Zwei Jahre die geprägt waren durch Corona und damit noch mehr Arbeit für die Ehrenamtlichen als in normalen Zeiten.

Der ausscheidende Vorstand berichtete von zahlreichen politische Stammtischen und Aktionen, der Vertretung in Gremien wie dem AWO Präsidium, dem Landesjugendring und dem Bundesjugendwerk, der Erstellung von Konzepten wie dem Kinderschutzkonzept oder dem Konzept zur gemischtgeschlechtlichen Unterbringung auf Ferienfahrten sowie allgemein zu den Ferienfahrten und Ferienprogrammen.

Letztere fanden trotz Pandemie statt und rund 160 Kinder und Jugendliche, hauptsächlich aus wirtschaftlich schwachen Verhältnissen, konnten ihre Ferien mit dem Jugendwerk verbringen. Auch wurden neben neuen Mitgliedern aus den Ferienfahrten, wieder zahlreiche BFDler*innen und FSJler*innen als Mitglied im Jugendwerk gewonnen.

Kurzum: Das Jugendwerk wächst und gedeiht trotz Pandemie! Das verdankt das Jugendwerk dem engagierten Vorstand und den vielen, ebenso engagierten, Mitgliedern.

Eine der wichtigsten Fragen der Landeskonferenz ist allerdings: Wer begleitet das Jugendwerk in den nächsten 2 Jahren als Vorstand?
Es wurden gewählt:

Parniyan Khaliqi, Denny Radon (Vorsitzende)
Melissa Kube, Lina Quellenberg (Stellvertretende)
Kira Hanoldt, Luka Heyduck, Emely Berg, Katharina Hogelucht, Jamie Linderoth, Beri Binboga (Beisitzende)
Hannes Bremert (Kassenwart)

Auch eine neue Revision, welche das Jugendwerk in den nächsten 2 Jahren inhaltlich und finanziell prüfen wird, wurde gewählt:

Maik Woiske, Lion Ketzscher, Leif Schaus, Mareike Marcks und Michelle Warnemünde

Im Anschluss an die Wahlen wurden insgesamt 15 von 16 gestellten Anträgen nach zahlreichen Diskussionen beschlossen. Die Arbeit in den nächsten zwei Jahren wird insbesondere die Schwerpunkte Antirassistische und Antidiskriminierende Verbandsarbeit, der Anerkennung von Mitgliedern sowie Schaffung eines pädagogischen Hauptamtes im Jugendwerk haben.

Das Jugendwerk bedankt sich beim AWO-Seniorentreff Barmbek Nord, wo die Landeskonferenz ausgerichtet wurde sowie dem Präsidium bestehend aus Jakob Immer, Anton*ia Kaiser und Simon Petersen.

Veröffentlicht am

Das Jugendwerk ist umgezogen!

Am 11. September sind wir in unser neues Büro gezogen! Mit viel tatkräftiger Unterstützung konnten wir die Räumlichkeiten im AWO-Haus-Marie in Farmsen beziehen. Im ehemaligen Gebäude des Berufsförderungswerkes finden sich in Zukunft jede Menge Angebote der AWO Hamburg – und eben auch das Jugendwerk!

Im neuen, großen Büro ist nun jede Menge Platz – für Verwaltungsarbeit, Teamtreffen und sicherlich auch für gemütliches Beisammensein.
Außerdem haben wir die Möglichkeit den großen Seminarraum der FSJ/BFD-Koordination mitzubenutzen.

Also, schaut doch gerne mal bei einer der nächsten Veranstaltungen vorbei!

Die neue Adresse

Landesjugendwerk der AWO Hamburg
Marie-Bautz-Weg 11
22159 Hamburg

Anfahrt

Mit der U1 bis Haltestelle U Farmsen – dann 10 Minuten Fußweg.

Mit den Bussen 27 oder 168 bis zur Haltestelle Berufsförderungswerk – dann 5 Minunten Fußweg.

Eine Anfahrt mit dem Auto wird nicht empfohlen, da (zumindest bis auf Weiteres) noch keine frei verfügbaren Parkplätze vorhanden sind.

Veröffentlicht am

Teame eine Ferienfahrt im Jugendwerk Hamburg!

Du bist unter 30 jahre alt und bist gerade in einer pädagogischen Ausbildung oder Studium und merkst, dass dir die Praxis fehlt? Dann bist du bei uns genau richtig!

Wir suchen junge engagierte Menschen, die in den Sommerferien eine unserer Ferienfahrten begleiten wollen!

Weitere Infos findest du in folgendem Flyer (den du gerne an Interessierte weiterleiten oder ausdrucken und aushängen darfst!):

Veröffentlicht am

Werde Jugendgruppenleiter*in!

Wie in jedem Jahr, veranstalten wir auch in 2022 unsere Jugendgruppenleiter*innen-Schulung! Die Schulung bietet die essentiellen Grundlagen für deine ehrenamtliche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen – egal ob bei Tagesveranstaltungen oder sogar Ferienfahrten!

Die Schulung richtet sich an alle interessierten jungen Menschen von 16 bis 30 Jahre. Die Teilnahme ist kostenlos!

Flyer

Mehr Informationen zur Jugendgruppenleiter*innen-Schulung: JGL-Schulung

Mehr Informationen zur Jugendgruppenleiter*innen-Card (Juleicard): Juleica

Veröffentlicht am

Anti-Rassismus-Seminar im Januar

Rassismus ist kein Einzelfall und #BlackLivesMatter kein Trend. Diese Ereignisse haben einige Gemeinsamkeiten: Sie machen deutlich, dass von Rassismus Betroffene nicht ernstgenommen werden. Damit ist rechtsextreme Gewalt im Leben von uns allen angekommen. Doch der rechten Gewalt geht eine rassistische Weltanschauung voraus. Mit diesem Thema wollen wir uns das Wochenende (selbst-) kritisch Auseinandersetzen. Dabei klären wir Begrifflichkeit, sprechen über unsere Sozialisation und vertiefen Inhalte in Mini- Workshops. Außerdem wollen wir uns damit auseinandersetzen, welche Rolle Kinder- und Jugendarbeit (wir als Jugendwerk) darin spielen kann. Wir freuen uns sehr auf ein emotionales, Austausch- und Erkenntnisreiches Wochenende mit euch!

Wann?

Freitag, 07.01. bis Sonntag, 09.01.2022

Wo?

Haus Warwisch (Wrauster Bogen 54, 21037 Hamburg)

Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos!

Hier geht es zur Anmeldung.

Veröffentlicht am

World Overshoot Day 2021

Logo des Bündnisses "Jugend fürs Klima". 8 Hände bilden einen Kreis um den Namen.

Zum World Overshoot Day dieses Jahr veröffentlicht das Bundesjugendwerk der AWO eine gemeinsame Pressemitteilung mit 13 weiteren Jugendorganisationen, die sich auf Bundesebene zusammengeschlossen haben, um gemeinsam ein Zeichen zu setzen. Das Jugendwerk der AWO setzt sich innerhalb dieses Bündnisses besonders für eine sozial-gerechte Klimapolitik ein.

Gemeinsame Positionen und künftige Aktionen können auch über https://jugendfuersklima.de/ verfolgt werden.

Veröffentlicht am

Ferienprogramm statt Ferienfahrt

Leider müssen wir auch 2021 unsere Ferienfahrten coronabedingt absagen. Die aktuelle Situation lässt nicht absehen, dass Reisen ins Ausland und innerhalb Deutschlands im Sommer (auch nicht unter Auflagen) möglich sind.

Natürlich werden wir aber auch dieses Jahr als Ersatz für die nicht stattfindenden Ferienfahrten ein Ferienprogramm für alle alle Kinder und Jugendlichen zwischen 7 und 17 Jahren auf die Beine stellen. Für 1€ pro Tag gibt es alles was ihr vom Jugendwerk kennt: Spiele, Spaß, Unternehmungen und politische, gesellschaftliche Themen altersgerecht aufgearbeitet. Ein Mittagessen und anfallende Fahrtkosten während des Programms sind inklusive. Mehr Informationen zu den Ferienprogrammen findet ihr hier: Ferienprogramme Sommer 2021. Machen wir das Beste aus der Situation und entkommen zumindest tageweise dem Corona-Alltag!

Wenn ihr schon für eine Ferienfahrt angemeldet wart, bekommt ihr ab Montag, 10. Mai von uns eine Absage per E-Mail. Wie angekündigt, fallen keine Stornogebühren für euch an! Wenn ihr stattdessen an einem oder mehreren der Ferienprogramme teilnehmen wollt, meldet euch bitte erneut über das Anmeldeformular zu einem Programm an – die Anmeldung zu einer Ferienfahrt wird nicht automatisch auf ein Ferienprogramm übertragen.

Veröffentlicht am

Hast nichts in den Pfingstferien vor?

Banner mit Text: "Hast nichts in den Pfingsferien vor?"

Du bist zwischen 7 und 12 Jahre alt und hast nichts in den Pfingstferien geplant? Dann Melde dich jetzt für das Ferienprogramm beim Jugendwerk an!  

In den Pfingstferien vom 10.05. bis zum 14.05.2021 wollen wir mit euch eine aktionsreiche Woche in Hamburg und Umgebung verbringen. Mit Spiel, Spaß und Hygieneschutzkonzept wollen wir den langweiligen Corona-Alltag hinter uns lassen und so richtig die Ferien genießen.  Auch Sportskanonen kommen bei uns auf ihre Kosten! Außerdem wollen wir den einen oder anderen Ausflug machen. Freut euch auf einen bunten Mix aus Action, Kreativität und Entspannung und vergesst eure Sonnenbrille nicht!  

Dabei ist uns vor allem eure Meinung wichtig, eure Mitbestimmung ist erwünscht und wir gestalten unsere Zeit gemeinsam. Natürlich wird es auch ein tolles Motto und ein aufregendes Thema geben. Wie jedes Jahr steht das Gruppenerlebnis im Vordergrund: Mittendrin statt nur dabei!  

Für Essen und Trinken sorgen wir und ihr braucht nur eure gute Laune mitzubringen! 

Das erlebnisreiche Ferienprogramm kostet euch 25€ solltet ihr den Beitrag nicht aufbringen können, dann meldet euch in unserem Büro!

Den Flyer könnt ihr euch hier anschauen. Hier geht es zur Anmeldung.

Veröffentlicht am

Absage der JGL MF

Aufgrund der gestiegenen Corona-Fallzahlen in Deutschland und vor allem in Hamburg, haben wir uns schweren herzens entschieden die diesjährige Jugendgruppenleiter*innen-Schulung (für Menschen mit Fluchthintergrund) im Oktober/November abzusagen. Als Jugendverband der die Solidarität hoch hält, wollen wir verantwortungsbewusst mit der jetzigen Lage der Pandemie umgehen und kein vermeidbares Risiko eingehen das Virus zu verbreiten.

Wir schauen ab jetzt hoffnungsvoll auf den März/April nächsten Jahres! Dort ist unsere reguläre JGL-Schulung für 2021 angesetzt – wir drücken die Daumen, dass diese (u.U. mit Einschränkungen) stattfinden kann.

In diesem Sinne: #stayhomestaysafe