Posted on

Aufruf: Ein Europa für Alle

Am Sonntag, den 19. Mai 2019 gehen europaweit zehntausende Menschen gleichzeitig auf die Straße! Für die Zukunft Europas, gegen Nationalismus!

Sonntag, 19. Mai 2019

12 Uhr, Hamburger Rathausmarkt

Der Aufruf:

Die Europawahl am 26. Mai 2019 ist eine Richtungsentscheidung über die Zukunft der Europäischen Union. Nationalisten und Rechtsextreme wollen mit ihr das Ende der EU einläuten und Nationalismus wieder groß schreiben. Ihr Ziel: Mit weit mehr Abgeordneten als bisher ins Europaparlament einzuziehen. Wir alle sind gefragt, den Vormarsch der Nationalisten zu verhindern!

Wir halten dagegen, wenn Menschenverachtung und Rassismus gesellschaftsfähig gemacht, Hass und Ressentiments gegen Flüchtlinge und Minderheiten geschürt werden. Wir lassen nicht zu, wenn Rechtsstaat und unabhängige Gerichte angegriffen, Menschen- und Freiheitsrechte eingeschränkt und das Asylrecht abgeschafft werden sollen. Deshalb appellieren wir an alle Bürger*innen Europas: Geht am 26. Mai wählen – tretet ein gegen Nationalismus und Rassismus: Für ein demokratisches, friedliches und solidarisches Europa!

In Zeiten nationaler Alleingänge ist es wichtiger denn je, dass wir uns als solidarische Gesellschaft für ein Europa einsetzen, das Demokratie und Rechtsstaatlichkeit über Grenzen hinweg verwirklicht und sich über Nationalismus und Abschottung hinwegsetzt. Gemeinsam sagen wir: Die EU muss sich ändern, wenn sie eine Zukunft haben will. Wir streiten gemeinsam für unsere Vision eines anderen Europas.

Posted on

U18-Europawahl im Mai

Am 26. Mai 2019 findet die Wahl zum Europäischen Parlament statt. Leider dürfen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren immer noch nicht selbst wählen. Das heißt aber nicht, dass sie keine Meinung haben oder ihre Stimme nicht zählen würde! Deshalb beteiligen wir uns an der U18-Europawahl – als Wahllokal und in Form eines Seminars zum Thema!

Europawahl? U18?

Die U18-Wahlen sind eine vom Deutschen Kinderhilfswerk, des Bundesjugendrings, der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützte Initiative um Kindern und Jugendlichen eine Stimme zu geben. Neun Tage vor der Wahl habt ihr die Möglichkeit alle zur Wahl stehenden Parteien und Kandidat*innen zu wählen. Das Ergebnis hat leider keine Auswirkung auf die „echte“ Wahl – es zeigt aber die Interessen von Kindern und Jugendlichen!

Deshalb geht es auch gar nicht um das eigentliche Wahlergebnis – sondern viel mehr auch um das Gemeinsame Beschäftigen mit Europa, der EU und den demokratischen Prozessen. Und genau das wollen wir mit euch in einem Seminar zusammen tun!

#myeurope

Mehr Information zur U18-Wahl im Allgemeinen findest du unter: www.u18.org

Das Seminar

Für alle Menschen zwischen 11 und 17 Jahren veranstalten wir am 11. und 12. Mai (jeweils 10-16 Uhr) ein Seminar zum Thema Europawahl und was das mit Kindern und Jugendlichen zu tun. Melde dich an, lerne mehr über die Europäische Union, demokratische Wahlen, stelle alle deine Fragen und vor allem: diskutiere mit uns über DEIN EUROPA! Wie soll DEIN Europa der Zukunft aussehen? Wie wollen wir gemeinsam in der EU leben?

Wenn du Lust hast teilzunehmen, dann lade dir folgendes Formular herunter und schicke es ausgefüllt an unser Büro.

Das Formular ausgefüllt an:
Landesjugendwerk der AWO Hamburg e.V.
Witthöfftstr. 5-7
22041 Hamburg

Hinweis: Der Teilnahmebeitrag beträgt 5€ pro Person. Wenn du den Betrag nicht zahlen kannst, gebe dies bitte auf der Anmeldung an.

Die Termine

Seminar: Samstag, 11. Mai und Sonntag, 12. Mai 2019 (jeweils ca. 10-16 Uhr)
Wahltag: Freitag, 17. Mai 2019

Foto von u18.org
Posted on

Auch Ehrenamt muss mal Urlaub machen.

Auch Ehrenamt muss mal Urlaub machen.

2018 war ein ereignisreiches Jahr. Wir haben uns alle eine kleine Auszeit verdient.
Das Landesjugendwerk Hamburg wünscht allen Menschen schöne und entspannte freie Tage.
Achtet auf euch und eure Mitmenschen. Wir sehen uns mit frischer Energie im nächsten Jahr!

Das Modell ist von Hannes Bremert und zeigt unseren Bulli, den blauen Blitz, im Winter! :-)

Posted on

Ferienfahrten: Wohin geht’s?

Button zu den Ferienfahrten

Wir haben soeben die genauen Ziele der Ferienfahrten enthüllt!

Die Kleine Fahrt fährt nach Kelberg, Deutschland (Rheinland-Pfalz), die Mittlere Fahrt wird erneut nach Pineda de Mar (Spanien) fahren und die Große Fahrt entdeckt Italien (in Duino). Schaut doch mal bei den jeweiligen Fahrten nach, wir haben genauere Beschreibungen der Ziele und des Programms ergänzt.

Außerdem stehen die Preise für die Fahrten fest. Es gibt wie immer, die Möglichkeit einen vergünstigten Platz mit Zuschuss zu bekommen. Dazu wird es wieder einen Antrag geben, den Ihr ausfüllen müsst.

Die Anmeldung wird in den nächsten Tagen freigeschaltet!

Posted on

Ferienfahrten 2019 – Daten und Ziele

Wir freuen uns sehr Euch endlich verraten zu können, wann und wohin es im Jahr 2019 auf großartige Ferienfahrt mit dem Jugendwerk Hamburg geht!

Wir haben in diesem jahr erneut die Altersspannen der Ferienfahrten angepasst: Die Kleine Fahrt fährt wie gehabt mit den 7- bis 11-jährigen an einen schönen Ort in Deutschland. Die Mittlere Fahrt ist für Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 15 Jahren gedacht, die große Fahrt für Jugendliche von 14-17 Jahre. Die Mittlere und die Große Fahrt fahren dabei traditionell etwas weiter weg, in’s europäische Ausland.

Die Überschneidung bei den Altersspannen ist dabei durchaus gewünscht: Als Expert*innen für sich selbst sollen die Kinder und Jugendlichen gemeinsam mit ihren Sorgebrechtigten entscheiden, welche Ferienfahrt für sie am geeignetsten ist.

Zückt Eure Terminkalender – Das sind also unsere drei Ferienfahrten 2019:

Kleine Fahrt7-11 Jahre
27.06.-11.07.2019
Deutschland
Preis: t.b.a.

Mittlere Fahrt11-15 Jahre
13.07.-27.07.2019
Spanien
Preis: t.b.a.

Große Fahrt14-17 Jahre
16.07.-30.07.2019
Italien
Preis: t.b.a.

 

Weitere Infos zu genauem Reiseziel und den Preisen folgen in den kommenden Wochen. Erst dann wird auch die Anmeldung freigeschaltet!
Natürlich wird es auch wieder (begrenzt) möglich sein bezuschusste Ferienfahrtenplätze zu beantragen.

Wir freuen uns riesig auf die Sommerferien 2019!

Euer Jugendwerk Hamburg

 

Posted on

Mittwochs gegen rechte Hetze!

Aus dem Aufruf des Hamburger Bündnis gegen Rechts:

Hamburg bleibt stabil – das haben auch die Gegenproteste am 18.10. gegen einen Auftritt des AfD-Rechtsaußen André Poggenburg in Hamburg-Wilhelmsburg gezeigt …

„Solidarity will win – Rassismus ist keine Option“

Für Mittwoch, den 7. November 2018 haben die Rechten ihre Anmeldung aufrechterhalten – lasst uns gemeinsam der MMW-Kundgebung der Rechten Hetzer am Dammtor, Dagmar-Hammarskjöld-Platz, entgegentreten und erneut dafür sorgen, dass ihre Hetzreden von uns lautstark übertönt werden –
Solidarität statt rechter Hetze – Keinen Fussbreit den Rassist*innen!

Seid laut, seid kreativ, bringt Eure Freunde mit!

Unsere Demonstration startet um 17:30 Uhr Mönckebergstr. 1 / Saturn HBH –
Demoroute über Mönckebergstrasse, Jungfernstieg, Gänsemarkt bis zum Kriegsklotz am Dammtor

Wir sagen Tschüss Pegida. Solidarität statt rechter Hetze!
Wir sehen uns am 07.11. – alle auf die Straße!

In diesem Sinne rufen auch wir wieder alle Freund*innen des Jugendwerks auf, sich gemeinsam mit uns und dem Hamburger Bündnis gegen Rechts der rechten Kundgebung entgegenzustellen!

Posted on

JGL-Schulung im November

Im November veranstalten wir eine weitere Jugendgruppenleiter*innen-Schulung – in diesem Fall richtet sich die Schulung vor allem Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund, es sind aber natürlich alle interessierten Menschen zwischen 16-30 Jahren willkommen!

Die JGL-MF

Die Jugendgruppenleiter*innen-Schulung richtet sich an Menschen von 16 bis 30 Jahren, die Interesse an der ehrenamtlichen Verbandsarbeit mit Kindern und Jugendlichen haben oder im pädagogischen / Sozialen Berufen arbeiten möchten.
Ziel des Landesjugendwerks ist es, junge Menschen mit und ohne Fluchthintergrund in den aktiven Verbandsalltag aufzunehmen und diese für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu Qualifizieren.
Das Landesjugendwerk der AWO freut sich über jedes neue Mitglied!

Um an der Schulung Teilzunehmen ist es nicht notwendig geflüchtet zu sein, sie richtet sich aber hauptsächlich an Menschen mit Flucht- oder Migrationshintergrund. 

Die Schulung soll der Integration dienen, daher ist jede*r willkommen egal wie lange er*sie schon in Deutschland lebt. Ein gewisses Sprachniveau ist jedoch unumgänglich (min. A 2).

Zahlen, Daten, Anmeldung

  • Kosten: 15€ Teilnehmer*innenbeitrag
    (Sollte es Personen nicht möglich sein, den Teilnehmer*inbeitrag aufzubringen, so ist auch eine kostenlose Teilnahme möglich!)
  • Zeitraum:      Die Schulung findet an zwei Wochenenden statt.

                        23.- 25. November 2018 (mit Übernachtung)  und

                        07.- 09. Dezember 2018 (ohne Übernachtung)

  • Inhalte:
    • Grundlagen der Pädagogik
    • Projektmanagement
    • Methodisches Arbeiten an Aktionsplänen
    • Rechtliche Grundlagen der Kinder- und Jugendarbeit.
  • Anmeldung: Flyer und Anmeldung herunterladen (PDF)
    Die Anmeldung könnt ihr uns per Mail jugendwerk@awo-hamburg.de oder Post Landesjugendwerk, Witthöfftstraße 5-7, 22041 Hamburg zukommen lassen.

Mehr Infos zur JGL-Schulung findest du hier: JGL-Schulungen beim Jugendwerk.

Posted on

The Winner takes it all !?

Habt ihr schon von unserem Workshop im Oktober gehört? Am 20. Oktober 2018 veranstalten wir einen Workshop zum Thema Soziale Gerechtigkeit für Jugendliche ab 15 Jahren. Wenn du Lust hast dabei zu sein dann kannst du dich hier anmelden (einfach Anmeldung ausfüllen, unterschreiben und per Post ans Jugendwerk).

The Winner takes it all !?

Reichtum – wer ihn hat, wer nicht und warum.
Über wenig wurde in den letzten Jahren so viel gestritten wie über die Frage, ob Wohlstand gerecht
verteilt ist: Während Sozialverbände und Gewerkschaften eine Zunahme der Ungleichheit kritisieren,
wird von Unternehmensseite, Liberalen und Konservativen von Panikmache und ideologischen Debatten
gesprochen.
Im Workshop schauen wir uns die Realität hinter der Diskussion an: Wie ist der Wohlstand verteilt? Wie
hat sich diese Verteilung in den letzten Jahren entwickelt und warum? Welche Auswirkungen hat mehr
Gleichheit bzw. mehr Ungleichheit auf eine Gesellschaft? Welche Maßnahmen helfen gegen Ungleichheit?
Welche gesellschaftlichen Gruppen vertreten in der Diskussion welche Interessen mit welcher
Macht?

Die Antworten auf diese und andere Fragen werden wir im Workshop suchen – mit vielfältigen Methoden,
Diskussionen und Kleingruppenarbeiten.

Wann: Samstag 20.10.2018 von 10 bis 16 Uhr
Wo: Witthöftstraße 5-7 in der Geschäftsstelle der AWO
Wer: für Jugendliche von 15 bis 20 Jahren
Kosten: keine
Für Verpflegung wird gesorgt.

Referent: Christoph Ernst, EPIZ Berlin

Weitere Infos und Anmeldeformular gibt es im Flyer zum Workshop (PDF).